René Röspel MdB Ihr Abgeordneter für Hagen und den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Sie haben mich am 24. September 2017 mit einer deutlichen Mehrheit erneut in den Deutschen Bundestag gewählt. Der „schönste Wahlkreis der Welt" mit den Städten Hagen, Gevelsberg, Ennepetal, Schwelm und Breckerfeld ist meine Heimat. Hier bin ich geboren und zu Hause und weiß, wo der Schuh drückt. Ich werde gerne weiter für die Region und die Menschen, die hier leben, im Bundestag arbeiten. Ich sehe es als Auftrag an, mich weiterhin dafür einzusetzen, dass unser Land sozial gerechter wird und sich die Schere zwischen Arm und Reich endlich wieder schließt. Ich stehe für eine Politik, die soziale Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Fortschritt zu einer besseren Zukunft verknüpft.

Ich werde mich dafür einsetzen, dass Menschen für ihre Arbeit gut bezahlt werden und die Zahl schlecht bezahlter Arbeitsplätze wieder deutlich abnimmt.
mehr zum Thema Arbeit

Ich werde mich auch dafür einsetzen, dass Menschen nach einem arbeitsreichen Leben eine auskömmliche Rente erhalten und nicht von Altersarmut bedroht sind.
mehr zum Thema Rente

Unsere Verantwortung für den Planeten und kommende Generationen kostet uns heute etwas Anstrengung, aber sichert die Zukunft unserer Kinder. Ich setze mich deshalb für mehr Energieeffizienz und den Ausbau Erneuerbarer Energien ein.
mehr zum Thema Klima

Ein sicheres Leben dürfen sich nicht nur Reiche leisten können. Die SPD steht für einen modernen und handlungsfähigen Staat, der soziale und öffentliche Sicherheit für alle garantiert. Wir werden 15.000 neue Stellen bei der Polizei schaffen! Nur wenn unsere Sicherheitsbehörden personell und technisch gut ausgestattet sind, können sie ihre Aufgaben wirksam erfüllen.
mehr zum Thema Sicherheit

Wir wollen, dass alle BürgerInnen auf die gleiche Weise versichert sind. Unser Ziel ist die paritätische Bürgerversicherung – Arbeitgeber und Versicherte sollen wieder den gleichen Anteil am Versicherungsbeitrag bezahlen. Alle erstmalig und bislang gesetzlich Versicherten werden wir automatisch in die Bürgerversicherung aufnehmen. Dazu zählen auch Beamte.
mehr zum Thema Gesundheit und Pflege

Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Wie können wir den Klimawandel stoppen? Und wie können wir in Zukunft gesund leben? Nur durch Forschung und Innovation finden wir Antworten auf diese und andere Fragen. Ich setze mich deshalb für eine Stärkung des Forschungsstandortes Deutschland ein.
mehr zum Thema Forschung und Innovation

Weitere Informationen finden Sie in dieser Homepage.


Der gläserne Abgeordnete

Auskunft zu meinen Einkünften und zu meiner Ausstattung als Abgeordneter finden Sie hier.


Aktuelle Pressemitteilungen

 

20. 4. 18   

Bundestag setzt Ausschuss für Kommunen ein

Der Bundestag wird einen neuen Ausschuss für „Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen" einsetzen. Darauf haben sich die Koalitionsfraktion „nach zähen Verhandlungen" geeinigt, teilt der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel mit: „Bis zuletzt war umstritten, ob auch das Thema Kommunen in diesen Ausschuss aufgenommen wird." Schließlich habe sich die SPD mit ihrer Forderung durchgesetzt.
 

13. 4. 18   

March for Science – Ein Zeichen für die Freiheit der Wissenschaft

Weltweit werden am 14. April Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem March for Science für die Freiheit von Wissenschaft, Forschung und Lehre demonstrieren. Sie protestieren damit gegen jede Einschränkung der für ihre Arbeit unerlässlichen Unabhängigkeit und gleichsam für eine demokratische und informierte Gesellschaft.
 

21. 3. 18   

Röspel lädt ein: Bezahlbares und gutes Wohnen für alle

Zu einem Informations- und Diskussions-Abend zum Thema „Bezahlbares und gutes Wohnen für alle" laden die beiden heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten René Röspel und Ralf Kapschack am Mittwoch, dem 11. April, in das „Ardeyhotel" in Witten, Ardeystraße 11, ein. Lukas Siebenkotten, Bundesdirektor des Mieterbundes, spricht zunächst kurz über „Herausforderungen für staatliche Wohnungspolitik" und Michael Groß, Wohnungspolitik-Experte der SPD-Bundestagsfraktion über „Sozialdemokratische Lösungen für gutes und bezahlbares Wohnen", um danach zwei Stunden mit den Besuchern zu diskutieren.
 

20. 3. 18   

Ehemalige „kulturweit"-Freiwillige berichten René Röspel über internationale Bildungsprojekte

Bewerbungsfrist für 2019 läuft bis Mai

Jedes Jahr bietet das internationale Freiwilligenprogramm „kulturweit" rund 450 jungen Leuten die Möglichkeit, sich in Kultur- und Bildungseinrichtungen weltweit zu engagieren in 70 Schwellen- und Entwicklungsländern Afrikas, Asiens, Südamerikas, Osteuropas und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion. Freiwillige werden für sechs oder zwölf Monate bei kulturweit-Partnerorganisationen aktiv, zum Beispiel an einem Goethe-Institut, beim Deutschen Akademischen Austausch-Dienst (DAAD) oder an einer Europaschule. Der heimische Bundestagsabgeordnete René Röspel (SPD) hatte jetzt Gelegenheit, sich mit drei ehemaligen Freiwilligen aus Hagen und Umgebung über ihre Kultur- und Bildungsprojekte im Ausland zu unterhalten.


 

16. 3. 18   

Kaufmannsschule setzt Zeichen gegen Einsatz von Kindersoldaten – „Red Hand Day"-Aktion mit René Röspel

Jedes Jahr im Februar findet der weltweite „Red Hand Day" statt, an dem sich Kinder und Jugendliche im Kampf gegen den Missbrauch von Kindern zu Kriegszwecken engagieren. Gemeinsam mit der Hagener Arbeitsgruppe des Kinderhilfswerks terre des hommes (tdh) beteiligten sich auch die Schülerinnen und Schüler einer Internationalen Förderklasse an der Kaufmannsschule I am „Red Hand Day" und setzten ihre persönlichen roten Handabdrücke auf eine lange Papierrolle, die sie jetzt an den Hagener Bundestagsabgeordneten René Röspel (SPD) übergaben.
 

 

ältere Pressemitteilungen