René Röspel MdB
Pressemitteilung
Ihr Abgeordneter für Hagen und den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis

Sie können diese Nachrichten als Newsfeed abonnieren. Klicken Sie bitte hier!

11. November 2016

Bund unterstützt Denkmalschutz in Schwelm und Westerbauer mit 540.000 Euro

 

Am Donnerstag Nachmittag hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags Mittel für das Denkmalschutz-Sonderprogramm freigegeben. Wegen der Vielzahl von Bewerbungen bundesweit konnte nur ein Teil der Anträge positiv beschieden werden, berichtet der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel: „Umso mehr freue ich mich, dass gleich zwei Projekte in meinem Wahlkreis von diesem Programm profitieren." Die Christuskirche in Schwelm wird mit 300.000 Euro unterstützt und das Haus Harkorten in Hagen-Westerbauer mit 240.000 Euro.

Mit dem Denkmalschutz-Sonderprogramm beteiligt sich der Bund seit Jahren an der Sanierung von national bedeutsamen Denkmälern in ganz Deutschland. Insgesamt stellt der Haushaltsausschuss 70,5 Millionen Euro für den Denkmalschutz bereit, mit dem bundesweit 204 Denkmalschutzprojekte gefördert werden sollen.

Eines dieser Projekte ist die Schwelmer Christuskirche. Der südliche der beiden Türme neigt sich wegen des kalkigen Untergrunds um etwa vier Millimeter pro Jahr. Zurzeit wird nach Möglichkeiten gesucht, den Turm zu stabilisieren. Wie teuer die Sanierung wird, lässt sich noch nicht sagen, allerdings sieht sich die Kirchengemeinde außerstande, die Kosten allein zu tragen. Röspels Dank gilt ausdrücklich all denjenigen Menschen, die sich an der Sammlung weiterer Mittel mit vielfältigen Aktionen beteiligen.

Das zweite Projekte ist das 1775 errichtete „Herrenhaus" auf Gut Harkorten in Hagen-Westerbauer. Zurzeit wird ein Konzept zur künftigen Nutzung erarbeitet. In einem ersten Bauabschnitt sollen nun die dringend erforderlichen Instandsetzungsmaßnahmen an dem mit Schiefer gedeckten Dach durchgeführt werden, für die der Förderantrag gestellt wurde.