René Röspel

René Röspel MdB

Ihr Abgeordneter für Hagen und
den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis
 
Pressemitteilung

Sie können die Pressemitteilungen als feed abonnieren

11. 12. 13   

Motivierende Diskussion über Koalitionsvertrag

Gleich viermal hat der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel die SPD-Mitglieder und interessierte Bürger bei öffentlichen Veranstaltungen in seinem Wahlkreis über den Inhalt des Koalitionsvertrages informiert. In Haspe, Breckerfeld, Ennepetal und Gevelsberg (Foto) zeigte er eine Reihe von Punkten auf, die die Sozialdemokraten in den langen Verhandlungen mit CDU und CSU in den Vertrag einbringen konnten. „Auch ich habe zunächst nicht geglaubt, dass wir unsere Kernforderungen wie Mindestlohn oder Befristung der Leiharbeit durchsetzen könnten“, erläuterte Röspel. In den lebhaften Diskussionen in allen vier Veranstaltungen wurde immer wieder deutlich, dass niemand für eine „Liebes-Koalition“ mit CDU und CSU ist. Ob es zu einer „Vernunft-Koalition“ kommt, müssen jetzt die SPD-Mitglieder entscheiden.

Diskussion im Gevelsberger VHS-Foyer
„Ein überaus demokratisches Verfahren, um politische Ziele durchzusetzen“, betont Röspel, „die SPD hat eine intensive, lebhafte und motivierende Diskussion über die Inhalte geführt. In der CDU geht es nur darum, dass Frau Merkel Kanzlerin bleibt.“