René Röspel

René Röspel MdB

Ihr Abgeordneter für Hagen und
den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis
 
Pressemitteilung

Sie können die Pressemitteilungen als feed abonnieren

19. 1. 09   

Wahlen vor 90 Jahren sind Ansporn für 2009

Berlin. Bei der Wahl zur Weimarer Nationalversammlung vor 90 Jahren, am 19. Januar 1919, durften erstmals Frauen ihre Stimme abgeben. Und sie nutzten dieses von der SPD erkämpfte Recht, erinnert der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel: „82,3 Prozent der Frauen gingen zur Wahl, um beim Aufbau des neuen deutschen Staates mitzureden. 37 Frauen, das waren 8,7 Prozent, zogen damals als erste Abgeordnete in die Nationalversammlung ein.“

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts hatten sich „mutige und engagierte Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten“ wie August Bebel oder Clara Zetkin für das Frauenstimmrecht eingesetzt. Doch erst nach dem ersten Weltkrieg erhielten sie das aktive und passive Wahlrecht.