René Röspel

René Röspel MdB

Ihr Abgeordneter für Hagen und
den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis
Persönliche Erklärungen
im Bundestag

 
Mit Persönlichen Erklärungen, die in das Protokoll der Plenarsitzungen aufgenommen werden, kann ich mein Abstimmungsverhalten im Deutschen Bundestag erläutern.
 

Unkonventionelles Fracking ist unverantwortlich

28. 04. 2016
Erklärung nach §31 GO BT des Abgeordneten René Röspel zum Entwurf eines Gesetzes der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Änderung des Bundesberggesetzes zur Untersagung der Fracking-Technik (Drucksachen 18/7551, 18/8125) sowie zu dem Antrag der Fraktion DIE LINKE „Verbot von Fracking in Deutschland“ (Drucksachen 18/4810, 18/8113)
 

Abstimmung über den Fiskalpakt

29. 06. 2012
Erklärung nach §31 GO zum ZP 10 a.) 2./3. Les. CDU/CSU und FDP-Entwurf eines Gesetzes zu dem Vertrag vom 2. März 2012 über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der Wirtschafts- und Währungsunion („Fiskalpakt“).
 

Zustimmung zur weiteren Stabilisierung des Finanzmarktes

20. 03. 2009
Erklärung nach § 31 Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages (GO-BT) zur Abstimmung über den Gesetzentwurf von CDU/CSU und SPD zur weiterenStabilisierung des Finanzmarktes(Finanzmarktstabilisierungsergänzungsgesetz – FMStErgG) der Abgeordneten Dr. Lale Akgün, Renate Gradistanac, Angelika Graf,Wolfgang Gunkel, Christian Kleiminger, Lothar Mark, Hilde Mattheis,René Röspel, Ottmar Schreiner, Andreas Steppuhn, Rüdiger Veit (alleSPD-Fraktion)
 

Erklärung zur Abstimmung über das Familienleistungsgesetz

4. 12. 2008
Erklärung nach § 31 GO der Abgeordneten Jörg Tauss, Gregor Amann, Willi Brase, Petra Ernstberger, Dieter Grasedieck, Kerstin Griese, Dr. Barbara Hendricks, Gabriele Hiller-Ohm, Christel Humme Lothar Ibrügger, Dr. Hans-Ulrich Krüger, Katja Mast, Florian Pronold, René Röspel, Bernd Scheelen, Silvia Schmidt (Eisleben), Heinz Schmitt (Landau), Swen Schulz (Spandau), Christoph Strässer, Simone Violka und Lydia Westrich (alle SPD) zur namentlichen Abstimmung über den Entwurf eines Gesetzes zur Förderung von Familien und haushaltsnahen Dienstleistungen (Familienleistungsgesetz - FamLeistG) (Tagesordnungspunkt 5)

 

Erklärung zum Maßnahmenpaket "Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung"

4. 12. 2008
Erklärung nach § 31 GO der Abgeordneten Dr. Lale Akgün, Klaus Barthel, Clemens Bollen, Willi Brase, Angelika Graf (Rosenheim), Wolfgang Gunkel, Dr. Reinhold Hemker, Christian Kleiminger, Rolf Kramer, Lothar Mark, Hilde Mattheis, Andrea Nahles, Rene Röspel, Ottmar Schreiner, Swen Schulz (Spandau), Christoph Strässer, Andreas Steppuhn, Jella Teuchner, Rüdiger Veit und Waltraud Wolff (Wolmirstedt) (alle SPD) zur Abstimmung über den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung steuerrechtlicher Regelungen des Maßnahmenpakets "Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung" (Tagesordnungspunkt 4)
 

Erklärung zum Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung

9. 11. 2007
Erklärung nach § 31 GO der Abgeordneten Helga Kühn-Mengel, Dr. Reinhold Hemker, Hilde Mattheis, Mechthild Rawert, René Röspel und Jella Teuchner (alle SPD) zur Abstimmung über den Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmaßnahmen sowie zur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG
 

Erklärung zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union

14. 06. 2007
Erklärung nach § 31 GO der Abgeordneten Rüdiger Veit, Klaus Barthel, Sören Bartol, Dirk Becker, Dr. Axel Berg, Ute Berg, Lothar Binding (Heidelberg), Willi Brase, Marco Bülow, Ulla Burchardt, Martin Burkert, Martin Dörmann, Sebastian Edathy, Hans Eichel, Annette Faße, Elke Ferner, Peter Friedrich, Martin Gerster, Gabriele Groneberg, Wolfgang Grotthaus, Wolfgang Gunkel, Monika Griefahn, Bettina Hagedorn, Nina Hauer, Gabriele Hiller-Ohm, Frank Hofmann (Volkach), Dr. h. c. Susanne Kastner, Ulrich Kelber, Rolf Kramer, Anette Kramme, Ernst Kranz, Ute Kumpf, Christine Lambrecht, Christian Lange (Backnang), Katja Mast, Petra Merkel (Berlin), Dr. Matthias Miersch, Detlef Müller (Chemnitz), Gesine Multhaupt, Andrea Nahles, Maik Reichel, Dr. Carola Reimann, René Röspel, Dr. Ernst Dieter Rossmann, Michael Roth (Heringen), Marianne Schieder, Dr. Frank Schmidt, Renate Schmidt (Nürnberg), Ottmar Schreiner, Frank Schwabe, Dr. Angelica Schwall-Düren, Dr. Margrit Spielmann, Andreas Steppuhn, Rolf Stöckel, Andreas Weigel, Petra Weis, Lydia Westrich, Dr. Margrit Wetzel, Andrea Wicklein,Waltraud Wolff (Wolmirstedt), Heidi Wright, Uta Zapf und Manfred Zöllmer, (alle SPD) zur namentlichen Abstimmung über den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher Richtlinien der Europäischen Union (Drs. 16/5065,16/5527, 16/5621 und 16/5654)
 

Erklärung zum Unternehemenssteuerreformgesetz 2008

25. 05. 2007
Persönliche Erklärung zum Abstimmungsverhalten gemäß § 31 GO des Deutschen Bundestags zum Entwurf eines Unternehmensteuerreformgesetzes 2008

 

Erklärung zum Rentenversicherungs-Altersgrenzenanpassungsgesetz

9. 03. 2007
Erklärung nach § 31 GO der Abgeordneten Ottmar Schreiner, Andreas Steppuhn, Lothar Mark, Klaus Barthel, Rüdiger Veit, Gabriele Hiller-Ohm, Martin Burkert, René Röspel und Willi Brase (alle SPD) zur namentlichen Abstimmung über das "RV-Altersgrenzenanpassungsgesetz" (Drs. 16/4372)

 

Erklärung zum Parlamentsbeteiligungsgesetz (Bundeswehr)

3. 12. 2004
Erklärung nach § 31 GO zu TOP 20 der Sitzung des Deutschen Bundestages „Entwurf eines Parlamentsbeteiligungsgesetzes“ der Abgeordneten René Röspel, Eckhardt Barthel, Klaus Barthel, Dr. Axel Berg, Willi Brase, Ulla Burchardt, Nina Hauer, Walter Hoffmann, Ernst Kranz, Horst Kubatschka, Christian Lange, Dr. Christine Lucyga, Hilde Mattheis, Ottmar Schreiner, Dr. Sigrid Skarpelis-Sperk, Christoph Strässer, Rüdiger Veit.
 

Erklärung zum Kosovo-Einsatz

25. 05. 2004
Erklärung nach § 31 GO der Abgeordneten Claudia Roth (Augsburg), Marianne Tritz, Werner Schulz (Berlin), Fritz Kuhn, Irmingard Schewe-Gerigk, Silke Stokar von Neuforn, Ulrike Höfken, Marieluise Beck (Bremen), Undine Kurth (Quedlinburg), Josef Philip Winkler, Petra Selg, Christine Scheel, Jutta Dümpe-Krüger, Albert Schmidt (Ingolstadt), Winfried Hermann, Cornelia Behm, Franziska Eichstädt-Bohlig, Thilo Hoppe, Kerstin Andreae, Ekin Deligöz, Dr. Ludger Volmer, Jerzy Montag, Grietje Bettin, Christa Nickels, Alexander Bonde, Dr. Thea Dückert, Hubert Ulrich, Winfried Nachtwei, Anna Lührmann, Hans-Christian Ströbele, Peter Hettlich und Markus Kurth (alle BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN) sowie Rüdiger Veit, René Röspel, Uta Zapf, Hans Büttner (Ingolstadt), Karin Kortmann, Dr. Cornelie Sonntag- Wolgast, Christoph Strässer und Eckhardt Barthel (Berlin) (alle SPD) zur Abstimmung über die Beschlussempfehlung: Fortsetzung der deutschen Beteiligung an der Internationalen Sicherheitspräsenz im Kosovo zur Gewährleistung eines sicheren Umfeldes für die Flüchtlingsrückkehr und zur militärischen Absicherung der Friedensregelung für das Kosovo auf der Grundlage der Resolution 1244 (1999) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 10. Juni 1999 und des Militärisch-Technischen Abkommens zwischen der Internationalen Sicherheitspräsenz (KFOR) und den Regierungen der Bundesrepublik Jugoslawien und der Republik Serbien vom 9. Juni 1999
 

Erklärung zum Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt

19. 12. 2003
Erklärung nach § 31 GO der Abgeordneten Christoph Strässer, Florian Pronold, Klaus Kirschner, Anton Schaaf, Marco Bülow, Dietmar Nietan, Karin Kortmann, Hilde Mattheis, René Röspel, Angelika Graf (Rosenheim), Rudolf Bindig, Horst Kubatschka, Eckhardt Barthel (Berlin), Fritz Schösser, Götz-Peter Lohmann, Ernst Kranz, Dr. Marlies Volkmer, Astrid Klug, Christine Lehder, Petra Heß, Heinz Schmitt (Landau), Ingrid Arndt-Brauer, Dr. Christine Lucyga, Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Reinhold Hemker, Lothar Mark und Petra-Evelyne Merkel (alle SPD) zur Abstimmung über die Beschlussempfehlung des Vermittlungsausschusses zu dem Vierten Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt.